AttacEineandereWeltistmöglich!HermitdemschönenLeben!
Pix home Pix Pix Links Pix Publikationen Pix Pix Pix
Pix

Attac Hanau
über uns
Aktionen


Nachrichten



Themen



Bundes-Attac

Homepage Attac
Was ist Attac?
Mitglied werden
Attac-Termine

Pic7
Der Mensch ist keine Ware - Globalisierung ist kein Schicksal
Willkommen auf der Webseite von Attac Hanau
Attac Hanau stellt sich vor
Im März 2003 gründete sich in Hanau eine Gruppe des globalisierungskritischen Netzwerkes Attac.


Die Attac-Gruppe Hanau traf sich bis 2010, um auf lokaler Ebene die Politik der neoliberalen Globalisierung zu bekämpfen und eine andere Welt zu ermöglichen.
2013 gab es mehrere Treffen und Veranstaltungen mit dem Ziel, Attac Hanau zu reaktivieren. Zur Zeit finden keine regelmäßigen Treffen der Gruppe statt.

  PfeilNeuigkeiten
NewsKeine Profite mit der Miete - die Stadt gehört uns allen
Am 28. September findet der bundesweite Aktionstag Wem gehört die Stadt statt. Mit verschiedensten Aktionen und Veranstaltungen soll ein Zeichen gegen die immer schneller voranschreitende Gentrifizierung und Verdrängung gesetzt werden.
Aktionen in Hanau und Umgebung:
11.00 Uhr Baustellenslalom durch die Hanauer Innenstadt Treffpunkt DGB-Haus Hanau Freiheitsplatz
15.02 Uhr Gemeinsame Fahrt zur Demo nach Frankfurt ab Hanau Hauptbahnhof Gleis 101
15.00 Uhr Aktion in Maintal am Bahnhof Maintal Ost.
15.12 Uhr Fahrt von Maintal nach Ffm Gleis 2
16.00 Uhr Gemeinsame Demonstration in Frankfurt, Treffpunkt Ffm Kaisersack. Attac Hanau ruft zur Teilnahme an den Aktionen auf.
mehr...

NewsAntwort auf Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl
Attac Hanau dankt den vier Bundestagskandidatinnen und Kandidaten für ihre ausführlichen Antworten auf die Attac-Wahlprüfsteine. Hier ist eine Zusammenstellung der Antworten und die Stellung von Attac zu diesen Themen. mehr...

NewsWahlprüfsteine - Fragen von Attac Hanau an die Bundestagsabgeordneten
Unter dem derzeitigen Aktionsmotto Ran an den Speck! Gutes Leben für alle! möchte Attac-Hanau die Politik vor Ort auf den Prüfstand stellen. Daher haben wir unseren Wahlkreisdirektkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien drei Fragen zur Bundestagswahl mit der Bitte um Beantwortung zugesandt.
Durch Steuersenkungen für Vermögende, Spekulanten und Konzerne werden die öffentlichen Haushalte in Deutschland ausgetrocknet. Wir brauchen jedoch öffentliche Investitionen in den Kommunen, in eine umfassende Gesundheitsversorgung, in die regionale Energiewende, in bessere Bildung, in bezahlbares Wohnen für alle und vieles mehr. Deswegen fordert Attac Hanau eine Vermögensabgabe von den Superreichen - europaweit und ein soziales Steuerpaket sowie die Bekämpfung des globalen Steuerraubs.
Unsere Fragen an die Bundestagskandidaten:
1. Was halten sie von den Forderungen von Attac und wie sieht für Sie ein gerechtes Steuersystem aus?
2. Attac fordert, die Privatisierung der Gemeingüter zu beenden, neue PPP-Vorhaben zu verhindern und laufende PPP- Projekte zu stoppen. Wie ist Ihre Meinung dazu?
3. Attac fordert ein Ende der Spekulation mit Wohn-Immobilien, denn bezahlbares Wohnen ist ein Gemeingut. Was wollen Sie für Ihren Wahlkreis unternehmen, damit Wohnen vor Ort bezahlbar bleibt?
mehr...

NewsAntwort des SPD-Bundestagskandidaten Dr. Sascha Raabe
mehr...

NewsAntwort der Bundestagskandidatin der Linken Sabine Leidig
mehr...

NewsAntwort der FDP-Bundestagskandidatin Anke Pfeil
mehr...

NewsAnwort des Landtagskandidaten von Bündnis 90 die Grünen Uwe Ringel
mehr...

NewsAntwort der CDU-Bundestagskandidatin Dr. Katja Leikert
mehr...

NewsGewaltsamer Polizei-Einsatz gegen Blockupy-Demonstration
Mehr als 10.000 Menschen wollten am Samstag in Frankfurt friedlich gegen die autoritäre Verarmungspolitik der EU und für ein solidarisches und demokratisches Europa demonstrieren. Doch schon nach wenigen hundert Metern wurde der Demonstrationszug von der Polizei unter fadenscheinigen Gründen gestoppt und die Spitze des Zuges gewaltsam abgetrennt und eingekesselt. In Verhandlungen mit der Demonstrationsleitung lehnte die Wiesbadener Polizeiführung trotz weitgehender Angebote der Demokoordination jede Kooperation ab. Die Polizei ging immer wieder gewaltsam mit Schlagstock- und Pfeffersprayattacken gegen die DemonstrantInnen vor, es kommt zu zahlreichen Verletzungen. Erst gegen 22.00 Uhr, nachdem alle Eingekesselten einzeln abgeführt worden sind, wurde der Kessel aufgelöst. mehr...

NewsFrankfurt, 31. Mai bis 1. Juni 2013 Protest gegen die Verarmungspolitik!
Blockupy Frankfurt kommt wieder: Am 31. Mai und 1. Juni 2013 wird das Bündnis den europäischen Protest gegen die autoritär durchgesetzte Verarmungspolitik in der Europäischen Union erneut auf die Straßen der Bankenstadt tragen – mit Aktionen zivilen Ungehorsams am Freitag und einer großen Demonstration am Samstag sowie anderen vielfältigen Protesten unter einem Dach. mehr...

News21.03.2013 Vermögen umverteilen statt Sozialabbau und Privatisierung
Weltweit, europaweit und in Deutschland nimmt die ungleiche Vermögensverteilung weiter zu. Beim großen Aktionstag Umfairteilen am 29. September 2012 gingen dagegen schon rund 40.000 Menschen in über 40 Städten auf die Straße. Nicht nur den Protestierenden, auch einer großen Mehrheit der Bevölkerung ist bewusst: Diese soziale Ungerechtigkeit, diese Krisenpolitik kann so nicht weitergehen! Am 21. März 2013 findet dazu im DGB-Haus in Hanau eine Veranstaltung mit Steffen Stierle von Attac statt. In der Veranstaltung wird über die Ungleichverteilung und ihre Konsequenzen aufgeklärt und die Teilnahme am Aktionstag am 13.April vorbereitet. Außerdem soll bei dieser Gelegenheit die Wiederbelebung der Attacgruppe Hanau vorbereitet werden. mehr...

News14.03.2011 Montags-Demo in Hanau, FUKUSHIMA ist überall
Bundesweit Mahnwachen für den Atomausstieg
Fukushima ist überall - Atomausstieg jetzt!
In großer Betroffenheit über die Ereignisse in Japan und mit dem festen Willen, gemeinsam dafür zu streiten, dass die Atomkraftwerke in der Bundesrepublik endlich stillgelegt werden, rufen wir dazu auf, am Montag, 14. März, von 18 Uhr bis 18.30 Uhr in HANAU am Brüder Grimm-Denkmal auf dem Marktplatz zu einer Mahnwachen zusammenzukommen.
Aktuelle Ticker-Meldungen:
mehr...

News05.08.2010 Starker Protest gegen Landgrabbing in Afrika nötig
Ausländische Investoren haben innerhalb von drei Jahren allein in Afrika 20 Millionen Hektar Ackerland aufgekauft.
Während die lokale Bevölkerung an Hunger leidet, produzieren die Investoren Nahrungsmittel und Energiepflanzen für den Export. In Folge des Landgrabbings kommt es immer öfter zu Vertreibungen und Landkonflikten. Leidtragende sind die Menschen, die von diesem Land leben.
Auch deutsche Unternehmen sind am Wettlauf um Land in Afrika beteiligt!

INKOTA-netzwerk e.V. ruft auf zu Protest - Emails an die Bundesregierung.
mehr...

Pixel
Pixel
Pfeil Termine
Pixel

Hanau und Umgebung


Sonstige Attac-Termine

Attac
Gesamt - Terminliste
mehr...

Aktualisiert von Jörg Sternberg und anderen - Update